Treppchenplätze in Aue

Die Höhen des Rothaargebirges präsentierten sich von seiner schönsten Seite beim herbstlichen Waldlauf der Rothaar-Serie am 6. Oktober 2018, mit Ziel in Aue-Wingeshausen. Mit dem Bus wurden die Läufer zum Startpunkt am Albrechtsplatz (28 Kilometer) oder zum Jagdhaus (15 Kilometer) gebracht. Unterwegs entlang des Rothaarsteigs gab es immer wieder bei toller Fernsicht Panorama-Ausblicke. Auch einige Büscher Läufer trotzten der schweren Strecke bei bestem Laufwetter. Hier die Ergebnisse:

28 Kilometer
1. Julia Rosenthal  W35  2:18:10
4. Karin Löw  W45  2:56:00
7. Olaf Giebeler  M50  2:31:09
1. Kersten Wickel  M55  2:22:48
3. Paul Achenbach  M60  2:29:32

15 Kilometer
14. Franz-Josef Lücke   M50  1:25:23

5 Kilometer
13. Andreas Heimbach JM  24:49

Kindelsberg bezwungen

 

Die dritte Etappe in der AOK-Rothaar-Laufserie lockte mit Sonnenschein die Berg erprobten Läufer des TV Büschergrund nach Eichen. Dabei siegte Julia Rosenthal in 1:37:11 Stunden über die 20 Kilometer lange Strecke und wurde gleichzeit Gesamtsieger bei den Frauen. Der anspruchsvolle Volkslauf hinauf zum Gipfel des Kindesberges mit seinen 370 Höhenmetern, verlangt den Läufern viel ab. Aber wenn der Berg ruft, wird sich der Herausforderung gestellt. Es finishten:

20 Kilometer:

M45: 3. Thorsten Kursch 1:36:29 Stunden

M50: 6. Volker Seidel 1:41:04 Stunden

M50: 8. Olaf Giebeler 1:45:32 Stunden

M50: 13. Franz-Josef Lücke 2:10:46 Stunden

M60: 3. Paul Achenbach 1:50:10 Stunden

W35: 1. Julia Rosenthal 1:37:11 Stunden

W45: 2. Karin Löw 1:58:22 Stunden

5 Kilometer:
Ingrid Seidel 36:20

7 Kilometer Walking:
Rudi Schöler 59:40