Orientierungslauf: NRW Sprint Meisterschaften in Haltern am See

Gute Platzierungen bei den Sprintmeisterschaften im Orientierungslaufen.
Nach der langen Ferien OL Pause fanden die NRW Meisterschaften der Sprint Distanz vergangenes Wochenende in Haltern am See statt. Der ausrichtende Verein DJK Adler Bottrop hatte für den Ersten Sprint die Stadt Haltern am See in einem Maßstab von 1:2500  hierfür kartiert. Dort galt es halt wie immer die Postenstandorte gezielt und schnell anzulaufen. Der Bahnleger hatte schöne und interessante Bahnen gelegt.

Nicht immer einfach ist es an einer Eisdiele oder einem schönen Biergarten vorbei zu laufen. Auch der Geruch einer Pizza kann den einen oder den anderen von der geplanten Routenwahl sehr schnell ablenken. Zum guten Schluss war auch noch der Zielposten direkt bei einer der zahlreichen Eisdielen.

Weil zwischen dem ersten und dem zweiten Sprint noch genügend Zeit war, konnte dann doch noch gemütlich das eine oder andere Eis geschleckt werden.

Bei sehr schwülen Temperaturen ging es dann am Nachmittag auf die Karte „Annaberg“ in dem kleinen schönen Wald vor Haltern am See. Hier galt es mit einem Maßstab von 1:4000 beim Loslaufen das man schnell in die Karte reinkommt und nicht zu früh zu dem Posten läuft oder sogar dran vorbei läuft. Gegenüber einer Langstrecke ist es bei dem Sprint fatal wenn man einen Fehler macht der vielleicht auch nur 30 Sekunden hat. Hier muß jeder Posten gezielt angelaufen werden.

Dieses schaften die Büschergrunder OL´er ganz gut.

Nachfolgend die Platzierungen

PlatzierungAltersklasseName
3. Platz (Bronze)D10Natalie Guskova
6. Platz D12Maria Vvendenskaia
2.Platz (Silber)D35
Nadezda Zakharova
4. PlatzH16Marvin Vieten
3.Platz (Bronze)H35Mathias Vieten
5.PlatzH45Nikolaj Wanner
10. PlatzH45Volker Moll