TV glänzte bei Festumzug in Alchen

Am Sonntag begeisterte das Skiliftteam des TV Büschergrund mit ihrem selbstgebauten „Gondel-Wagen“ tausende Besucher beim fahrenden Festzug zur 675-Jahr-Feier. Auch wenn man im Sommer nicht unbedingt an Schnee denkt, so ließ die Après-Ski-Stimmung am Wagen bei manch einem Zuschauer schon Vorfreude auf den nächsten Winter im Weidekamp aufkommen. Bei idealen Bedingungen schlängelte sich der Zug, der aus 47 Gruppen bestand, durch die Straßen bis zum Festzelt am Sportplatz. Dort wurde bis zum Ausklang des Festes am Abend gefeierte.

6. Platz für ReSiHeDi

Auch in diesem Jahr ging es für Firmen und Vereine wieder in den Sand. Zum 12. Mal richtete der VC ´73 Freudenberg und der TV Büschergrund miteinander den Beach-Cup in der RWE-Arena am Schulzentrum Büschergrund aus. 11 Mix-Mannschaften bestehend aus zwei Männern und zwei Frauen kämpften am „Strand“ von Büschergrund gegeneinander um den begehrten Wurstkorb. Dabei war auch das Team ReSiHeDi vom TV Büschergrund, welches in veränderter Mannschaftaufstellung diesmal mit Kirstin Bley, Kathi Schneider, Dietmar Moll und Henning Münker antrat. Sie belegten nach sensationellen Siegerspielen gegen den späteren Zweitplatzierten einen verdienten 6. Platz.

RUN durch die schönen Büscher Wälder

Der 23. Büscher Waldlauf, der zugleich die 2. Etappe der Rothaar-Laufserie bildet, ließ am vergangenen Samstag das Läuferherz erstrahlen. Beste Bedingungen, kombiniert mit den schönen Laufstrecken durch die Büscher Wälder und ein überwältigendes Kuchenbuffet als Belohnung, schaffte zufriedene Sportler. Insgesamt 423 Läufer gingen auf die schwere Strecke, die bis zu dem Windpark Knippen führte. Bei den Männern siegte über die 10.000 Meter der Berglauf-Spezialist Tim Dally vom TUS Deuz in 34:25 Minuten. Schnellste Frau war in diesem Jahr die für den TV Laasphe startende Franziska Espeter in 41:31 Minuten. Julia Rosenthal vom TV Büschergrund durchlief das Ziel als zweitschnellste Frau in 44:04 Minuten. Über die 5.000 Meter siegte Antonio Di Teodoro von der LG Kindelsberg in 19:16 Minuten und Jolanda Espeter in 23:24 Minuten. Die Walker-Strecke wurde erstmals auf 7.500 Meter verlängert, sodass sie auch für das Sportabzeichen genutzt werden kann. Hier siegte der Olper Hajo Siewer in 52:04 Minuten und bei den Frauen Ulrike Setzer-Britwurm vom TSG Helberhausen in 53:24 Minuten. Im Kinderland wurden die Bambini mit Medaille, Urkunde und kleinem Präsent für ihre Teilnahme geehrt. Dies übernahm neben dem Jugendvorstand Michael Hillger auch Daniel Knie als Vertreter der Stadt Freudenberg und „Flip“, welcher die Kinder bei ihrem Lauf über die 300 Meter lange Strecke begleitete. Der schnellste Schüler über die 2.000 Meter war Jonas Schmidt vom SC Rückershausen in 7:06 Minuten. Bei den Schülerinnen überragte Lina Schneider vom ASC Wießbachtal in 8:21 Minuten. Bei der großen Tombola für alle Läufer gab es während der Siegerehrung im Anschluss wieder schöne Preise zu gewinnen. Im Rahmen des Büscher Waldlaufs wurde auch wieder eine Stadtmeisterschaft bei den Schülern und den 5000 Meter durchgeführt. Die Sieger wurden mit einer Freibad Karte belohnt. Insgesamt war es wieder mal eine gelungene Veranstaltung, die besonders den vielen Helfern zu verdanken ist.

Die Ergebnisse finden sich im Menü unter Büscherwaldlauf.