Starker Triathlon in Buschhütten

Beim Triathlon in Buschhütten trumpfte als einzige Starterin vom TV Büschergrund Christa Forneberg mit einem 2. Platz in der AK WSen4 über die Jedermann-Distanz Swim 500m/Bike 20km/Run 5km mit insgesamt sehr guten 1:45:32 auf. Bei den Temperaturen am Wochenende waren die Teilnehmer sicher nicht zu beneiden. Trotz der Hitze wurde aber gekämpft bis zum Schluss. Andreas Böcherer siegte auch in diesem Jahr im Rennen des stark besetzten Elite-Hauptfeldes der Männer vor dem erneut zweitplatzierten Florian Angert. Auf Platz drei folgte „Weltmeister“ Patrick Lange.

 

 

Läufer trotzten der Hitze

Am Wochenende wurde der Hauptlauf des Ausdauer Cups beim Kirchener Stadtlauf über 10 Kilometer zu einem echten Hitzerennen. Mit fast 25 Grad im Schatten war es für Anfang Mai ungewohnt heiß. Die insgesamt 309 Teilnehmer waren auf solch hohe Temperaturen so früh im Jahr gar nicht vorbereitet. So nutzten viele die Wasserstellen, um sich das Nass zur Kühlung über den Kopf zu schütten. Mit dabei waren auch Julia Rosenthal (1. W35 46:36) und Paul Achenbach (3. M60 50:35) vom TV Büschergrund.

Erfolgreiches Wochenende für Büscher Sportler

Der 11. Keilerlauf des TVE Netphen war zugleich die zweite und vorletzte Station zur SVB-3-Städtetour 2018. Mit den Witterungsbedingungen hatte der Veranstalter wie schon im Vorjahr richtig Glück. Unter den 200 Startern waren auch wieder einige Büscher dabei, die beim Hauptlauf die schwere Strecke bewältigten. Denn wer beim Netphener Keilerlauf antritt, der muss schon Berglaufqualitäten mitbringen und darf steile Anstiege nicht scheuen.

Julia Rosenthal        1. W35    49:30
Thorsten Kursch      3. M45     47:51
Franz-Josef Lücke 13. M50  1:01:23
Ingrid Seidel             1. W75  1:12:03

 

Ebenso fand am langen Feiertags-Wochenende der 40. Erntebrücker Volkslauf statt. Traditionell wurde damit zugleich die AOK-Rothaar-Laufserie gestartet. Einige Treppchenplätze konnten auch dabei wieder von Läufern des TV Büschergrund bestiegen werden.

Walking 7km
Rudolf Schöler                      1:09:33

5 Kilometer
Armin Bamberger                   26:54

10 Kilometer
Nico Forneberg     11. MHK    49:17
Marion Babberger   5. W55  1:03:12
Doris Bäumer          3. W60  1:03:52

Halbmarathon
Sophy Andreas        2. WHK  2:08:35
Julia Rosenthal        1. W35  1:39:36
Karin Löw                 3. W45  1.58:37

Thorsten Kursch       2. M45   1:35:11
Patrick Goerke          5. M45   1:53.08
Volker Seidel           10. M50   1:47:35
Olaf Giebeler           16. M50   1:58:37
Franz-Josef Lücke   18. M50   2:07:25
Paul Achenbach        1. M60   1:53:46

 

Impressionen:

Wilde Büscher finishten in Hünsborn

Nach bereits vier sehr erfolgreichen Veranstaltungen des „Hünsborn 2 be wild“ fand am letzten Sonntag die 5. Auflage, der vom RSV Osthelden organisiertem Cross-Duathlon Challenge statt. Je nach Fitnessgrad konnten die Sportler zwischen zwei Strecken auswählen. Auf der Kurzdistanz wurden 9km Laufen-30km Radfahren-4,5km Laufen zurückgelegt, auf der Jedermanndistanz 4,5km-20km-4,5km. Beide Distanzen wurden als Staffel oder Einzeldistanz angeboten. Ob als reiner Rennradsportler, als Mountainbiker oder Läufer, Tri- oder Duathlet, alle kamen hier auf ihre Kosten. Von den 326 Finishern die aus ganz NRW und den angrenzenden Bundesländern anreisten, waren auch wieder einige Sportler vom TV Büschergrund am Start.

 

Hier die Ergebnisse:

Kurzdistanz Einzelstarter

Paul Achenbach   3.27:53      1.TM60

Jedermanndistanz Einzelstarter

Henning Münker  1:51:41       2.TM55

Volker Seidel        1:58:33       7.TM50

Olaf Giebeler        2:03:50      10.TM50

Karin Löw           2:14:10       2.TW45

Jedermanndistanz Staffel

Dunking Stars   Kersten Wickel/Stefan Büdenbender    1:55:16       14.

Lucky Rabbits   Andreas Bathe/Andreas Fritz               1:58:02       15.

 

 

 

JHV 2018

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der Vorstand des TV Büschergrund 35  Mitglieder im Bürgerhaus des Heimatvereins in Büschergrund. Grippebedingt hatte es im Vorfeld einige Absagen gegeben.

In seinem Bericht präsentierte der 1. Vorsitzende Henning Münker die größten Aktivitäten und Events des vergangenen Jahres. Neben dem Büscher Waldlauf, der Teilnahme am Festzug in Oberfischbach und vielen weiteren Aktivitäten, war die Mitgestaltung des Büscher Dorffestes gemeinsam mit anderen Büscher Vereinen und Organisationen wohl das größte Highlight im Vereinsalltag.

Besonders erfreulich: Ein junges Team hat sich gebildet, was in Zukunft und bei ausreichender Schneelage, den vereinseigenen Skiliftbetrieb wieder aktiv betreiben wird. Hierzu bedarf es zwar noch einiger behördlicher Genehmigungen, die im Laufe des Sommers eingeholt werden sollen.

Die traditionellen Veranstaltungen wie der Büscher Waldlauf, ein Beachvolleyballturnier und das Adventsturnen stehen auch für 2018 wieder auf dem Programm.

Neben der Akquise neuer Übungsleiter und Weiterbildung der Aktiven steht die Suche nach adäquaten Vereins,- bzw. Lagerräumlichkeiten ganz oben auf der Agenda. Zur Zeit hat der Verein „kein Zuhause“, lebt mit etlichen Provisorien und muss ständig improvisieren. „Das ist auf Dauer kein akzeptabler Zustand“: so der 1. Vorsitzende.

Wahlen:

Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: 1. Vorsitzender: Henning Münker, Kassenwart: Frank Lürtzener, 2. Schritwartin: Regina Münker, Sozialwart: Frank Schmidt, Jugendwart: Michael Hillger

Henning Münker, der als 1. Vorsitzender auch das Amt des Presswartes begleitet hat, erhält mit Anja Wickel eine Unterstützung in dem Amt.

Neue Kassenprüferin wurde Christa Forneberg.

Über die Ernennung zum Beisitzer, konnten Patricia Lutter, Philip Hoffmann und Volker Moll als Unterstützung des Vorstandsteams gewonnen werden.

Ehrungen:

Für 25-jährige Vereinstreue wurden, Monique Hüsch und Reinhard Erdmann und Christoph Zander geehrt. Günther Reinsch blickt auf eine 40-jährige Mitgliedschaft zurück.

Annette Waffenschmidt wurde als langjährige Übungsleiterin verabschiedet. Sie hat sich über mehr als 25 Jahre hinweg für den Kinder u. Gesundheitssport stark gemacht. Auch neben ihrer Übungsleitertätigkeit stand Sie dem Verein in vielen Bereichen als Helferin zur Verfügung.

Finanzen:

Wirtschaftlich gesehen steht der Verein sehr gut da. Frank Lürtzener, als Kassenwart, berichtete, dass das Betriebsziel zu hundert Prozent erreicht wurde. Sogar zusätzliches Kapital konnte erwirtschaftet werden.

Jahreshauptversammlung 2018

Am heutigen Freitag, 16. März 2018 um 19:30 Uhr

im Bürgerhaus des Heimatverein Büschergrund (Hermann Vomhofstr.)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung, Eröffnung und Bericht durch den 1. Vorsitzenden

  1. Ehrungen
  2. Bericht des Kassenwartes
  3. Bericht der Kassenprüfer / Entlastung Vorstand
  4. Wahlen
  5. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung bitten wir bis zum 10.03.18 schriftlich an den Vorstand zu richten.
Für das leibliche Wohl werden Getränke und ein Imbiss gereicht.